Montag, 31. Dezember 2012

Ist 2012 endlich weg? Oh, gut!

Wir schreiben den 31.12.2012. FrauKatz kommt aus ihrem (tieeefen) Loch gekrochen, klopft sich den Staub von den Klamotten, tritt 2012 nochmal schnell mit Schmackes in den dämlichen Hintern und spricht, ordentlich profan, aber zutreffend, ihren Gesamtkommentar zu diesem Jahr:

Ist dieses scheißdreckskackverdammtemistblödekotzverfuckte Drecksjahr endlich vorbei? Wurde auch Zeit! Boah, ey!

Ja, und was war denn so? Wenn eine Familienangehörige nicht rein-in-die-Psychatrie und raus-aus-der-Psychatrie gespielt hat, hat sie mit Nachdruck daran gearbeitet, MutterKatz einen Nervenzusammenbruch zu bescheren. Ich war eher mittelbar betroffen, ordentlich Unruhe hat es trotzdem gebracht. Von den Sorgen um MutterKatz ganz zu schweigen.

Andere enge Familienangehörige waren da rücksichtsvoller, die sind einfach von einer Sekunde auf die nächste unerwartet gestoben. Zack, weg. Einfach so. Ohne zu fragen.
„... und Dein Onkel ist ja genauso gestorben wie damals Dein Vater, nicht wahr? Ja, der war Deinem Vater ja auch am ähnlichsten.“ Danke, Tante X, sobald ich mit Heulen fertig bin, werde ich Dir auch sagen können, wie lieb ich Dich habe.

Dann ist auch Maddie-Bärchen gestorben. Maddie war meine erste Katze, ein Zugeständnis von MutterKatz an die Nörgeleien Der Leute™, die ihr beschieden, dass man das Kind doch nicht einfach den ganzen Tag alleine in der Wohnung herumhocken lassen könne. So gingen wir ins Tierheim und ließen uns aussuchen. Kaum war ich im ersten Gehege kam Maddie an, krabbelte mir auf den Schoß und schnurrte. „Das macht die doch sonst nie! Ich glaube, die Katze hat sich gerade ihren neuen Menschen ausgesucht.“ meinte die Tierheimleiterin zu MutterKatz and that was that.

Maddie wurde über 24 Jahre alt und bis fast zum letzten Tag futterte sie nicht nur ihren eigenen Napf sondern auch noch die Näpfe der anderen Katzen leer (wenn die nicht schnell genug waren), duldete keinen auf ihrem Kuschelfell vor der Heizung ließ sich Abends gerne stundenlang kraulen und bürsten. Aufgrund ihres Alters war es nun kein völlig unerwartetes Ereignis, aber es war trotzdem viel zu früh. Sie war so ein außergewöhnliches kleines Bärchen, einer der wenigen positiven Aspekte meiner Jugend und dass wir sie einschläfern lassen mussten hat mich zerrissen. Natürlich war es die richtige Entscheidung. Aber sie fehlt mir immer noch unglaublich.

Wir haben sie im Garten eines MutterKatz-Freundes begraben. Eine Freundin, die einen Steinmetzbetrieb besitzt, hat in einen kleinen, ganz normalen Stein Maddies Namen eingravieren lassen. Fällt aus der Entfernung gar nicht auf, da sieht der Stein einfach wie ein gewöhnlicher Stein aus. Das mag ich, das passt zu Maddie.

Ich weiß bis heute nicht genau, wie ich es geschafft habe, das Telefoninterview für den neuen Job am gleichen Tag wie die Beerdigung hinter mich zu bringen. Denn, ach ja, mein alter Job wurde mir gekündigt. Der Agentur ginge es ja bekanntermaßen nicht gut und man habe beschlossen, meine Abteilung aufzulösen. Teilweise soll ein Kollege die Sachen übernehmen, teilweise werde outgesourct.

Schick.

So tanzte ich den Formulartango mit dem Arbeitsamt, durchforstete alle sinnvollen Quellen nach passenden Arbeitsangeboten und richtete mich darauf ein, die nächsten Monate permanent Trillionen von Bewerbungen loszuschicken, auf die vermutlich zu 90% ohnehin keine Antwort kommen würde, denn warum sollte es mir anders gehen als ein paar lieben Leuten aus meinem Bekanntenkreis. Vor allem, weil ich aus diversen Gründen recht fest dazu entschlossen war, hier in der Gegend um Katzfurt zu bleiben. Das geht heutzutage ja gar nicht, da muss man permanent dazu bereit sein, als Fachnomade durch die Welt zu ziehen, hapüh.

Das einzig richtig gute Ereignis 2012 war dann auch, dass ich quasi sofort wieder Arbeit gefunden habe.
„Na, die wären ja auch schön blöd, sich jemanden wie Dich entgehen zu lassen.“ sagte meine Zweitmutter.
„Was, hat sich denn sonst keiner beworben?“ sagte MutterKatz.
Business as usual, wir sind wieder im Geschäft würde ich sagen.

Der Grund, warum ich in den letzten zwei Monaten „keine Zeit für nix!“ hatte, war also eher erfreulich. Ich arbeitete mich in den neuen Job ein und weil ich die Phase „Ich bin die Neue, habe keine Ahnung von nix, alles muss man mir erst erklären und ich mache erst mal mehr Arbeit, als dass ich welche erledige“ recht fürchterlich finde war ich beseelt von dem Wunsch, mich möglichst schnell reinzufinden. (Bin ich nicht ein Musterarbeitnehmer? Toll, ne? )

So langsam bin ich dann vermutlich auch eher hilfreich als hinderlich und wie es der Zufall so will, fällt das mit dem Jahreswechsel zusammen. Deswegen gebe ich 2012 jetzt einen Tritt und erwarte von 2013, dass es besser wird. Ich meine, besser als 2012, da muss sich das neue Jahr kaum anstrengen für. Hopp, 2013! Das schaffst Du!


Bei all denen, die mich trotz Schweigen und Abwesenheit durch 2012 auch weiterhin treu begleitet haben, möchte ich mich entschuldigen und bedanken. Ihr seid großartig, wirklich, und ihr hättet eine bessere Behandlung verdient gehabt.

Weitermachen werde ich auf jeden Fall, enthalte mich aber lieber vollmundigen Planungen über das was und wie. Tatsächlich habe ich ein paar nette Ideen zur Erweiterung des Hauses Katz, aber wie sagte mein Onkel (ja, der oben erwähnte) mal: „Ideen kannste gerne haben, aber was Du tatsächlich machst ist das, was letztendlich wirklich zählt.“

So ganz grob wollte ich im Laufe des Januar wieder einsteigen, je nachdem, wie es mit meiner neuen Arbeit so aussieht. Schauen wir mal, wie und ob das was wird.

Und ... danke. Aus tiefstem Herzen.

Kommentare:

amanda james hat gesagt…

das haste aber schön gesagt. und egal was kommt, wie du dich entscheiden magst- es wird das richtige sein. in diesem sinne: ein fantastisches 2013!

Winterkatze hat gesagt…

Schön, dass es zum Jahresende noch ein Lebenszeichen auf dem Blog gibt. :)

Und nach all den Veränderungen 2012 (uff, so viele heftige Sachen auf einmal!) kann das Jahr 2013 nur besser werden! Ich drücke die Daumen für viele unvergessliche und wunderschöne Erlebnisse, positive Momente und ausreichend Erholung nach dem vergangenen anstrengenden Jahr.

Was den Blog angeht: Kein Stress! :) Keine festen Vorhaben zu verkünden klingt schon mal gut und wenn das Leben außerhalb des Blogs mal eine Lücke für einen Beitrag lässt, werden wir uns alle darüber freuen.

schildmehdchen hat gesagt…

Awwww. *mal feste drück* Ein fantastisches Jahr 2013 wünsch ich dir.

Dorte hat gesagt…

Ich wünsche dir vom ganzen Herzen, dass 2013 für dich katastrophenfrei, schön und anregend sein wird :)

Neyasha hat gesagt…

Oje, 2012 hat es ja echt nicht gut mit dir gemeint. So viel auf einmal. :-(
Aber es ist sehr schön, wieder von dir zu hören bzw. zu lesen. Ich hab mir schon ziemlich Sorgen gemacht, als es hier so lange keinen Beitrag gab.

Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2013, eines, das dich hoffentlich zum Teil für das scheußliche vergangene Jahr entschädigt. Viel Erfolg im neuen Job!

DieJo hat gesagt…

Ich freu mich sehr, dass du wieder da bist! Ich mag diesen Blog so gern und hatte mir auch schon Sorgen gemacht, dass dir SchlimmeDinge(TM) zugestoßen sind.

Kann man dir Lese-Motivations-Schoki schicken? :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Frau Katz,

wie schön, dass du wieder da bist!

Ja, das Jahr 2012 war wirklich nur was für echt harte Miezen. Mir gings da wie dir. Deshalb hab ich ihm gleich auch mal nen anständigen Arschtritt verpasst. Gut das es rum ist. Ich wünsche dir alles Gute für 2013

Viele Grüße
Eva

Alienor hat gesagt…

Na, dann wünsche ich auch mal das Allerbeste für 2013, auf dass es 2012 in jeglicher Hinsicht in den Hintern tritt!

@ "Tatsächlich habe ich ein paar nette Ideen zur Erweiterung des Hauses Katz,..." - HmHmmm! Du willst heiraten? Drillinge kriegen? Dir ein Lama anschaffen? ;-)) *gacker*

frauhilde hat gesagt…

Guten Tag, Frau Katz,

nein, das war wohl kein schönes Katzen-Jahr.
Ich drücke Ihnen die Daumen, dass 2013 besser wird.
Und freue mich auf neuen Lesestoff.

Samrow hat gesagt…

Nicht zu vergessen, dass die neue Arbeitsstelle auch mühsahm erworbene Spachtel- und Dekotechniken erforderten! Kein Wunder, dass keine Zeit mehr zum bloggen blieb (hat MAC jetzt endlich geliefert?)!
Ein wunderbares supertolles Neues Jahr, das wirklich nur besser werden kann als 2012!

Dachs hat gesagt…

Ich wünsche ein (wirklich) frohes neues Jahr, in dem diesmal die schönen Dinge überwiegen.

Liebe Grüße!

Jjaks hat gesagt…

Aaach, liebe FrauKatz, ich schicke viel Kraft und Glück und gute Gedanken, dass alles von jetzt an VIIIIEL besser werde! Und da das mit den Wünschereien in der letzten Zeit wirklich ausnehmend gut geklappt hat, können Sie sich auf ein tolles 2013 freuen! ;-)

Felsenkatze hat gesagt…

Oh, Frau Katz ist wieder zu Hause! Ich freu mich, und ich wünsche dir ein sooooo viel besseres Jahr 2013 als 2012. Klingt ja übel. Aber jetzt ist es rum. *drück*
Ich schließe mich an: Kann man dir was Gutes tun? Schoki? Kekse? Bücher? Lamas?

Anonym hat gesagt…

Jaaa! Es gibt sie noch, die FrauKatz, GsD!! Die schlechte Zeit ist nun vorbei, und wir schauen vertrauensvoll nach vorn. Es kann nur besser werden (nachträglichen Trostkeks rüberschieb).
Nachfragen beim Kind brachte zutage dass es sie (FK)noch gibt, und so freut es mich, dass die Sorgenzeit vorbei ist und es wieder Nachrichten geben wird.
Bis zum nächsten Mal
dFM

Glasschmetterling hat gesagt…

Ich freu mich, dass du wieder da bist - und ist da nicht eine Buchserie rausgekommen, die für eine Verkatzung prädestiniert wäre...?

Nia hat gesagt…

Oh wie schön, Frau Katz ist wieder da. Aber, oh nein, musste so schlimme Verluste hinnehmen. Es gibt Jahre, die sind einfach gebraucht. Wünsche von Herzen, dass 2013 viel besser wird.
Weiterhin gutes Einarbeiten im neuen Job (gratuliere dazu). Und viel Spaß beim nächsten Verkatzen. Freue mich schon drauf, selbst wenn ich vermutlich alles zu den Irren in Avalon vergessen habe;).

Melantrys hat gesagt…

Meine Güte, da hat sich das letzte Jahr ja wirklich redlich bemüht, in "guter" Erinnerung zu bleiben.

Da kann 2013 ja nur besser werden. (Hoffentlich VIEL besser!)

*umarm und drück*

Mafdet hat gesagt…

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass 2013 für dich ein wunderbares Jahr wird.


*umarm*

Anonym hat gesagt…

Alles Liebe für 2013 - kann ja nicht so schwer zu kriegen sein, nachdem 2012 alles Blöde schon hat!

Miama

lefli hat gesagt…

Da liest man den ganzen Januar deinen Katzen und Menschen blog und beglubscht awwwend Flüffbildchen und dann kommt man in den anderen Blog und dann TEH NEWZ!!! Mein Beileid erstmal :( Zur katze und zum Onkel.

Aber auch
frohes neues Jahr 2013 liebste Frau Katz, und auch deiner MutterKatz und dem Rest der Sippe - so gewollt - möge es dem alten Scheiß Jahr in den Arsch treten und ein Jahr der Freuden, Fressalien, Freunde, Familie und K.. formidablen Katzen (:ugly:) werden. Denn Diese 'F's sind wichtig :D!

P.S.: Und wenn du wirklich wieder anfängst zu bloggen muss ich wohl oder übel meinen FrauKatzschrein wieder aufbauen :D

Kess hat gesagt…

Wie schön von dir zu hören, Frau Katz. Auf ein großartiges neues Jahr!

Nadine hat gesagt…

Liebe FrauKatz,
ich bin sooo froh, dass Du wieder da bist!!!! Endlich wieder Avalon! Endlich wieder intelligente freigeistige Gwünnies und so halt ;-)
Ich hab schon Entzugserscheinungen und rezensiere jetzt Shades of Grey kapitelweise... aber das ist nicht das Gleiche. Ich will Frau Katz. Punkt.

Silph hat gesagt…

Ich drücke auch ganz fest die Daumen für den neuen Job, das neue Jahr und überhaupt!

Silph

rabensturm hat gesagt…

Gut, daß du wieder da bist :)
Ich schließe mich da mal den Vorrednern an mit den Glückwünschen fürs Neue Jahr. Tschakka, kann ja nur besser werden!

Gruß
Vinni

Anonym hat gesagt…

Admiring the time and energy you put into your website and in depth
information you offer. It's awesome to come across a blog every once in a while that isn't the same outdated rehashed information.
Excellent read! I've bookmarked your site and I'm adding your RSS feeds to my Google account.
Feel free to surf my blog ... history of life insurance policy

Katja hat gesagt…

Auch ich wünsche Dir ein großartiges 2013, dass Du in Deinem Job Spaß hast und zur Ruhe kommst und dass ein paar Deiner Wünsche in Erfüllung gehen.

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Katz,
schön, dass Sie wieder posten. Bin ja eher auf der "Von Katzen und Menschen"-Seite unterwegs, freue mich aber natürlich auch darüber, hier was zu lesen. Wünsche ein tolles Jahr 2013! Und kraulen Sie mir Ihre Stubentiger ganz lieb.

Grüße
Lunocat

Anonym hat gesagt…

Pretty nice post. I simply stumbled upon your weblog and wanted to say
that I have really loved browsing your weblog posts.
In any case I'll be subscribing in your rss feed and I am hoping you write again soon!
Feel free to visit my web page ... Antioxidant Supplements

dertraurige hat gesagt…

Au ja, das mit dem Arschlochjahr 2012 kann ich nur mit Hingabe bestätigen .... schön wieder von dir zu lesen.

Christina hat gesagt…

Erst mal ganz herzliches Beileid zu deinen Verlusten und ein *flausch* gleich hinterher. Ich freu mich riesig, dass du neben all den Arschlochjahr-Dingen immerhin schnell wieder einen Job gefunden hast und wünsche dir, dass du dich dort gut einlebst und wohl fühlst. Auf dass 2013 viel Gutes und Schönes für dich bereit hält! :-)

Mesalina hat gesagt…

Sooo. Ich habe mich jetzt in einer Nacht-und-Nebel-Aktion durch die Nebel gelesen :kalauer: und bin noch damit beschäftigt, Bisspuren aus der Tischplatte zu polieren. Eieieiei, Ansammlung von Doofdeppen ist schon gar kein Ausdruck mehr.
Würde mich sehr freuen, wenn es weitergeht.

Rebekka hat gesagt…

Hallo FrauKatz!
Ich habe diesen Blog immer immens gerne gelesen, er befindet sich auf meiner Favoriten-Liste, ist aber inzwischen leider arg eingestaubt.
2013 ist schon fast 7 Monate alt ... geht es dir gut?
Viele Grüße!

Anonym hat gesagt…

Alles in Ordnung? Geht es hier weiter?

Anonym hat gesagt…

...ein Jahr später ...

???

Tilia Salix hat gesagt…

Sehr verehrte Frau Katz,
das vergangene Jahr 2013 war kein schönes Jahr, was auch am Fehlen eben jener verehrten Frau Katz lag. Ist mit einer Rückkehr zu rechnen?
Vorsichtig optimistische Grüße,
Tilia Salix

Tilia Salix hat gesagt…

Sehr verehrte Frau Katz,
das vergangene Jahr 2013 war kein schönes Jahr, was auch am Fehlen eben jener verehrten Frau Katz lag. Ist mit einer Rückkehr zu rechnen?
Vorsichtig optimistische Grüße,
Tilia Salix

Dorte hat gesagt…

Liebe Frau Katz,
ich hoffe, dass es dir gutgeht. Im Blog ist nun schon sehr lange Sendepause, da macht man sich als Leser ja doch Sorgen ...
Alles Liebe!

Tilia Salix hat gesagt…

Hey, FrauKatz, ich hoffe, bei dir ist alles gut? Wäre schön, mal wieder von dir zu lesen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Frau Katz

hast du das Passwort vergessen, um in den Blog reinzukommen?

In diesem Fall schreibe bitte einen Kommentar und dann wissen wir was Sache ist. Notfalls machst du einen neuen Blog auf.

Ulrich hat gesagt…

Hallo Frau Katz

hast du das Passwort vergessen, um in den Blog reinzukommen?

In diesem Fall schreibe bitte einen Kommentar und dann wissen wir was Sache ist. Notfalls machst du einen neuen Blog auf.