Mittwoch, 25. Juni 2008

Das ferfickte Buch 0.1 – WTF??!

„Bella“, sagte meine Mom, bevor ich durch die Absperrung ging,[...]„Du musst nicht, wenn Du nicht willst.“

Ahwas? Sie wird ins Exil geschickt, Leid, Winsel, Wimmer, Härm, aber sie muß nicht unbedingt? Ah. Wer findet den Fehler?



Und dann diese Stelle:
Ich spürte, wie mich die Panik durchzuckte, als ich in ihre großen, kindlichen Augen schaute. Meine liebevolle, unberechenbare, durchgeknallte Mutter – wie konnte ich sie nur sich selbst überlassen? Klar, sie hatte jetzt Phil, also würden die Rechnungen wohl bezahlt werden, es würde was zu essen im Kühlschrank sein und Benzin im Tank. Und es gab jemanden, den sie anrufen konnte, wenn sie sich verirrte.

Ich kann es nur wiederholen: Weh. Teh. Eff??? Was ist ihre Mutter? Lebensunfähig? Ein bisschen dum? Nicht der hellste Löffel in der Besteckschublade? Hoffentlich in Behandlung?

Jössas. Ist ja grausam.


Zweite Seite erstes Kapitel zu Ende. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Ich glaube, ich muß aufhören, mich über jeden Satz aufzuregen, sonst kommen wir die nächsten Tage nicht wirklich weiter hier.

1 Kommentar:

Tessa hat gesagt…

OT: Der "Ichweißesdoch"-Smiley ist sooooo süß!