Donnerstag, 19. August 2010

Who is Who und Tingeltangel

Man muss heutzutage ja immer ein bisschen mehr bieten als die Konkurrenz, ne? Deswegen habe ich einfach mal ein paar Außendienstmitarbeiter losgeschickt, die in GB die Gegend erkundeten und nette Bildchen von Tingeltangel, pardon, Tintagel und der Gegend drumherum machten:


Burg, Komma, Reste


Burg in der Ferne mit viel Landschaft


Landschaft mit der Ahnung einer ehemaligen Burg


Merlins Höhle

Schick, watt? Vielen lieben Dank an Vinni und Silph, die NUR für KatzLand nach Cornwall und Wales gefahren sind.


So, und jetzt zu den dramatis personae. Da gibt es noch keine Bilder weil ich noch keine Zeit hatte, mir eines zu bilden. Je nach Zeit und Krams lese ich die zu verkatzenden Bücher, so ich sie nicht ohnehin schon kenne, vorher zumindest mal kurz an und habe dann meistens auch schon so grob eine Vorstellung davon, wer was tut und warum wie aussieht.

Bei den Nebeln erinnere ich mich an nichts mehr außer, dass ich sie damals sehr mochte, und Zeit zum Vorauslesen hatte ich auch nicht.

Personen und Bildchen dauern also noch ein bisschen.

Aber einen kurzen Überblick über die bislang aufgetauchten Charaktere kann ich schon mal geben, soweit ich das jedenfalls durchblicke. Keine Gewähr und Krams.

Da hätten wir Viviane (Vivi). Die ist die alte Herrin des Sees, die Gesandte der Göttin und überhaupt voller weiblicher Urkraft und Voraussicht und Einsicht ins Schicksal.

Eine ihrer Schwestern ist Igraine (Iggy). Die wurde von Viviane einfach mal mit einem der in der Gegend herumlaufenden Christen verheiratet, weil das zu dem Zeitpunkt eine gute Idee zu sein schien.

Dieser Christ ist Gorlois (Gorloth), der eigentlich nichts zu tun hat, als nett und alt zu sein und mit Igraine Morgaine zu zeugen. Lange wird er es auch nicht mehr machen, wie wir erfahren haben, weil seine Frau Igraine ja schnell den Uther heiraten und den Erlöser mit ihm zeugen muss.

Morgaine ist also die Tochter von Igraine und Gorlois und auch jene, die das Buch erzählt, die Morgana oder Morgan Le Fay (MoLeFa) genannt wird, die Hexe, die Zauberin, die Bruderverführerin. Im Moment ist sie allerdings noch ein Baby und ihre größte Untat dürfte daraus bestehen, auf was Wichtiges draufzusabbern.

Und wer ist jetzt Morgause? Das ist schon wieder eine Schwester von Viviane und damit auch von Igraine. Nur dass die Mutter der drei bei der Geburt gestorben ist und Morgause (Morgi) deswegen von Viviane, die gerade Kapazitäten frei hatte, wie von einer Mutter großgezogen wurde. Und irgendwann zu Igraine nach Tingeltangel geschickt. Internate für aufmüpfige Jugendliche gab's damals ja noch nicht.

Dann gibt's noch den Merlin, wobei der eigentlich Taliesin heißt. Merlin an sich ist ja nur eine Berufsbezeichnung wie Verwaltungsfachangestellter oder Molkereifacharbeiter. Nu ist Taliesin aber tatsächlich der Merlin, den man immer meint, wenn man vom Merlin spricht. Er machte nicht den Tag zur Nacht sondern den Beruf zum Namen.
Außerdem ist er der Vater von Igraine, weil deren Mutter während einer der Beltane-Orgien zu Ehren der Göttin mal dachte, das sei doch eine gute Idee.

Den nebulösen Uther Pendragon haben wir noch nicht kennengelernt. Wir wissen nur, er wird Großkönig anstelle des Großkönigs werden, sich in Igraine verlieben und mit ihr Arthus zeugen. Mal gucken, ob er darüber hinaus noch was tun darf.

Das war's bislang. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen.

Kommentare:

essloeffel hat gesagt…

Uaaah. Ich hab mich grade übelst zu Uterus Pendragon verlesen. :ugly:^10

FrauKatz hat gesagt…

Ich glaube, das würde die Herkunft Arthus' noch viel mehr verkomplizieren. :ugly:

Reaghan hat gesagt…

BOAH!!! So viel Mühe hätte es jetzt aber nicht gebraucht!!!

...

Komme mir ein bisschen vor wie in einer Seifenoper. Bin mal gespannt, wann der erste bei einem Auto...ähh...Reitunfall stirbt und der Witwer/die Witwe schon den nächsten an der Angel hat *seufZ*

Jjaks hat gesagt…

*****SPOILER-ALERT*****
falsche Reihenfolge, erst zeugen, dann heiraten...
*DRAMA* *SODOM* *GOMORRHA*
******************************

FrauKatz hat gesagt…

*schockiert*

Um Gottes (oder Göttines, meinetwegen) Willen! Das sind ja Zustände! Zuuuuuuustände!

=:-O

Silph hat gesagt…

Ist "erst heiraten, dann zeugen" nicht eine christliche Erfindung? Also ist es doch quasi normal, daß die Göttin das anders sieht, oder? ;)

Wüstenratte hat gesagt…

Hach, Tintagel. Da war ich auch schon. Nettes Dorf, dramatisch gelegene Burgruine.
Wobei die Ruine aus dem Hochmittelalter ist, man aber auch frühere Besiedlungsspuren gefunden hat.
Und Tintagel steht ganz im Zeichen von King Arthur und seiner Tafelrunde. Welch Wunder. *g*

In Glastonbury = Avalon war ich auch. Hehehehe.

Antigone hat gesagt…

Ich fahr im September in diese Gegend und dann werd ich mir das alles GANZ GENAU anschauen!!!

lg, A.

Vinni hat gesagt…

Die Ruine ist aus dem Hochmittelalter, weil der dortige Chef es schon damals cool fand, auf König Artus Spuren zu wandeln. *g* Nichtsdestotrotz ist die Gegend dort unbedingt eine Reise wert. ;)

A. Nym hat gesagt…

Ist Tingeltangel lt. Buch nicht am Ende einer Landzunge und der Weg an den Rest des Festlandes so schmal, dass ein paar Hansln die Burg monatelang verteidigen könnten? [/pingelig]

Wüstenratte hat gesagt…

Doch, paßt schon. Die Verbindung zwischen Tintagel Castle und dem Festland ist ne schmale Landzunge, die immer mehr wegbröckelt. Der Zugang zur Burg ist nur noch über ne Brücke möglich.

LaLei hat gesagt…

Oooooh, vielen Dank. Das ist tatsächlich jetzt ein wenig übersichtlicher *herzchen*