Freitag, 30. Juli 2010

Interims-Dideldims

So. Ja. Da wären wir. *umguck*

Das nächste Buch wird das (mittlerweile eingetroffene, yay!) Werk der Frau Zimmer-Bradley sein, das wohl ihr berühmtestes ist: Die Nebel von Avalon. Gelesen habe ich natürlich damals. Wer nicht?

Daran erinnern kann ich mich eher nicht mehr. Das ist bei Katzens irgendwie so wie bei Dumpfbacke Bundy: für jedes neue Buch, das ich lese, verpufft die Erinnerung an eines, das ich früher gelesen habe. *pfht*←[Soundeffekt]

Zeit, das Buch vorher wenigstens mal zu überfliegen, hatte ich auch nicht, aber so wird wenigstens jedes Kapitel zu einer tollen Überraschung. Zweimal die Woche Ostern, was will man mehr.

Gestartet wird Montag, wobei ich natürlich den kommenden Montag anpeile. Aufgrund von diversen Ereignissen und Anforderungen könnte es aber passieren, dass wir eine Woche Pause machen müssen. Was ich nicht hoffe, aber ich erwähnte es lieber mal. Vielleicht sollten wir um das zu verhindern alle eine rituelle Handlung durchführen. Der Schutzheiligen der Schriftsteller, der Hl. Lucia vielleicht ein Opfer darbringen. Hmmm.

Milch und Kekse?

Deal! Wir trinken jetzt alle ein Glas Milch und essen dazu ein bis viele Kekse. Dann sollte das klappen mit dem nächsten Montag.

Gut, das wäre geregelt. Themenwechsel.

Bezüglich der Fremdverkatzer habe ich weiter nachgedacht und auch meine Fühler ein wenig ausgestreckt. Erst mal im „Ich weiß, wo Dein Haus wohnt! Oder ich kann es zumindest schnell rausfinden!“-Bereich meines sozialen Umfeldes, da weiß man einfach, was man hat. Ein paar davon haben auch Interesse signalisiert und so kann ich weiter darüber nachdenken.

Im Moment neige ich dazu, dass wir es doch einfach mal ausprobieren könnten. Die Fremdverkatzer schicken mir ihre Sachen an fraukatz bei web pünktli deheh und ich veröffentliche das. Wobei die FremdKatzer garantiert nicht versuchen werden, mich irgendwie zu imitieren. Die sind mit ihrem eigenen Stil schon toll genug. :-D

Also, was meint ihr?

Kommentare:

muemel hat gesagt…

Wenn jemand verkatzen kann - warum nicht? Ich kann das nicht, kann mich also auch weiterhin zurücklehnen und mich an der Anstrengung anderer erfreuen (und ab und zu meinen Senf abgeben). Bin gespannt auf ein solches Experiment.
Und: Östrogene *yay* Die Nebel hab ich nur einmal ganz früher gelesen und kann mich nicht richtig erinnern. (Ich mag allerdings die Darkover-Bücher von MZB. Oder mochte sie mal, k.A.) Ich bin also genauso gespannt wie du :-)

FrauKatz hat gesagt…

Dieses kapitelweise Verkatzen werde wohl auch weiterhin erst mal nur ich praktizieren. Das schluckt nämlich mal so richtig Zeit und ich will die FremdKater ja nicht gleich völlig verschrecken. :zahn:

Vielleicht erst mal so zwischendrin Einzelrezensionen oder ein Buch in ein paar übersichtliche Teile ... so halt. *wedel*
Aber das muss ich dann mit dem Team selbst besprechen.

:zahn:

FrauKatz hat gesagt…

FremdKatzer.

Meine Tastatur hat die Dusche wohl doch nicht so unbeschadet überstanden, jetzt schluckt sie noch mehr Buchstaben als vorher. Mist.

A. Nym hat gesagt…

> "Der Schutzheiligen der Schriftsteller, der Hl. Lucia vielleicht ein Opfer darbringen."

Also! ALSO! Bei dem Buch wirst Du hoffentlich der Göttin ein Opfer bringen, indem Du Dich zu einem Landstreicher auf die Parkbank legst!!!112
Nix mit Hl. Lucia!

Eventuelle Spoiler, seid gewarnt!
.
.
.
Ich habe - während die FrauKatz auf das Buch gewartet hat - die Nebel nocheinmal gelesen und musste feststellen... so schlimm (also soo viel Unzucht), wie ich es vage in Erinnerung hatte, wars dann doch nicht. :suspekt: Dafür gab es unzählbar viele Kopf-vs.-Mauer Momente... vor allem gegen das Ende hin steht man eigentlich lesend an einer Wand, weil man gar nicht mehr wegkommt, so viele Gelegentheiten fürs Kopf-vs.-Mauer gibt es. :ugly:

Aber vielleicht härtet die Lektüre der Verkatzungen ab, schließlich gab es da ja schon... schönes Wetter... mit Sonnenstrahlen, kleinen Schäfchenwolken, die man genauer beschrieben muss als erwünscht ist und so... ne. Who knows.

-> Buchempfehlung: In den Reigen passend wäre übrigens "Lady Chatterley's Lover" von D.H. Lawrence aus dem Jahre 1928. Das ist sooo schlächt, typisch low level der 1920er Jahre könnte man sagen, und hat viele Angriffspunkte für Verkatzungen. mein Gott, war das unterirdisch. :ugly:

Alienor hat gesagt…

"Deal! Wir trinken jetzt alle ein Glas Milch und essen dazu ein bis viele Kekse. Dann sollte das klappen mit dem nächsten Montag."

Tadaa! Ich hatte - bevor ich hier reingelesen habe - gerade Milch und Kekse!
Es kann also nichts schiefgehn! ;-))

Huuuh, die Nebel von Avalon. Hab ich noch zu der Zeit gelesen, als ich eigentlich grundsätzlich jedes Buch bis zum Ende gelesen habe. Ich glaube, es ist eins der allerersten, wo der Umschwung zu "das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher" kam. Irgendwo in der Mitte hab ich aufgegeben.
Dann bin ich ja mal gespannt, ob es mit 20 Jahren Abstand und ordentlicher Verkatzung noch genauso schlimm ist. :)

amanda james hat gesagt…

achso, ich würd auch gerne verkatzen, trau mich aber nicht...
ansonsten find ich nebel von avalon ja mal richtig gut. beim nova-mann hatte ich irgendwie die ganze zeit das gefühl, mit jedem neuen kapitel fängt ein neues buch an...

Anonym hat gesagt…

In einem Jahr oder so, wenn ich gelernt habe, Bücher zu kritisieren, meld ich mich vieleicht auch zum fremdverkatzen. Vielleicht. Wenn ich den Mut dazufinde ^_^ (Und für akzeptabel befunden werde:-))

Aber erst mal Milch und Kekse bereitstell und sich auf mehr Lesefutter freu.

Danke FrauKatz für die Mühe und Arbeit und Zeit - natürlich auch an die Fremdverkatzer.

Liebe Grüsse
Windmaus

Kalessin hat gesagt…

Also, ich hab die Nebel nie gelesen.. ^^ Ich hab auch Ayla nie gelesen. Ich erinnere mich, dass das in der Bücherei stand, ich aber fand, dass es öde klingt. Mit den Nebeln war's so ähnlich. Jetzt frage ich mich, ob ich es vor der Verkatzung mal unvorbelastet (naja.. mehr oder weniger) lesen sollte, oder ob ich einfach der allgemeinen Meinung vertraue und meine Zeit lieber mit besseren Büchern verbringe..
In jedem Fall freue ich mich auf die Verkatzung und bedanke mich für die Vergangenen! :)

Reaghan hat gesagt…

Liebe Frau Katz,

nach eeewigem Lesen auf diesem Blog, muss ich mich nun doch einmal einschalten! Ich gehe vor Ihnen auf die Knie für diese wunderbar herrlichen Verkatzungen und danke für all die traurigen Stunden, die Sie mir versüßt und lustig gemacht haben! ;)

Als ich las, dass jetzt die Nebel dran sein sollen, hatte ich das Buch kurz mal in die Hand genommen und überlegt, ob ich parallel dazu mitlesen soll. Die Idee habe ich aber sehr schnell wieder verworfen, als ich das dünne Papierchen fühlte und die minimalistische Schrift sah *grusel*

Deshalb lehne ich mich jetzt zurück und warte gaaanz gespannt auf das erste Kapitel von den Nebeln verkatzt durch Frau Katz! HERRLICH!