Mittwoch, 19. Mai 2010

Keksfeststellungen

„Das geht heute aber nicht mehr raus.“
Macht nix, Mittwoch früh reicht auch noch.

„Oh, England, Dänemark und Österreich.“
Ja, das KatzBlog ist international. *nägelfeil*

MutterKatz hat die paar übrigen Kekse übrigens gestern Abend einkassiert. Los, raus mit der Sprache, wer hat mich und die Kekse verpetzt?

„Was ist denn das Weiße in den Keksen?“
Das, liebe MutterKatz, sind Mandelblättchenstückchen.

Für den Sommer muß ich mir was Neues überlegen. Die sommerlichen Temperaturen, die gefälligst jeden Tag beginnen werden!, sind ja nun doch recht keksverschickunfreundlich.

Die Zimtschnecken gehören so knusprig. Glaubt mir, ich habe das akribisch ausgetestet und so schmecken sie am weitaus besten.

Ich erbitte Rückmeldungen bezüglich Geschmack und Konsistenz. Und immer dran denken: wenn sie grauslich sind und ihr mir das nicht sagt, dann müsst ihr sie nächstes Jahr wieder essen.




Edit:
Nachdem die ersten Reaktionen positiv ausfielen, trage ich hier mal eben die Rezepte zum Nachbacken ein. :-)

Zimtrollenkekse
Teig:
250g Butter
200g Zucker
1 Ei
375g Mehl
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Füllung:
4 EL Zucker
1 EL Zimt

Zubereitung:
Für die Füllung Zimt & Zucker vermischen und katzensicher wegstellen.

Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen. Wohl dem, der eine Küchenmaschine hat. Dann das Ei unterrühen. Damit hat man dann süße Matschepampe.

Damit das auch irgendwann Teig wird, noch das Mehl mit einem Üddelchen Backpulver nach Gefühl, einer Prise Salz und dem Zimt vermischen. Das Staubzeugs (*röchelhust*) dann peu a peu unter die süße Matschepampe mischen. Et voila, Teig! Und da sagt man, die Alchemie wäre ausgestorben!

Was dann dabei herauskommt teile ich in zwei Teile. Die drücke ich jeweils auf einem Blatt Backpapier auf annehmbare Dünne und ungefähr 20x30 cm und bestreue sie mit der Zimtzucker-Mischung.

Dann von der breiten Seite her vorsichtig zusammenrollen. Hier ist das Backpapier eeeeeecht hilfreich. Danach erst mal ab in den Kühlschrank, damit sich die Rollen hinterher auch gut schneiden lassen.

Ofen auf 175°C vorheizen und dann die Teigrollen in dünne Scheiben schneiden. Aufs Blech, noch ein bisschen Zimtzuckermischung drüber und ca. 8 Minuten backen.

Keeekse! :-D




Schokoladen-Cookies

Teig:
250g Schokolade, zartbitter, gehackt
50g Schokolade, zartbitter, geschmolzen
150g Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200g Frischkäse
2 Ei(er)
200g Mehl
50g Kakaopulver
1TL Backpulver
1Prise Salz


Zubereitung:
50g der Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Bei der Menge genügt es auch, wenn man zwei dünne Schüsseln ineinanderstellt und den Zwischenraum mit heißem Wasserkocherwasser füllt. *faul*

Jetzt wieder die Butter mit dem Zucker und den Vanillezucker schaumig rühren. Irgendwann will ich eine Küchenmaschine. Gna.

Wenn's denn angemessen schäumt kommen die geschmolzene Schokolade, der Frischkäse und die Eier drunter. Dann hat man wieder süße Matschepampe, nur dieses Mal in braun. Was so wenig Schokolade alles färben kann, Jungejunge!

Das Trockengedöns (Mehl, Kakao, Backpulver, Salz) wird wieder vorher gut verrührt und dann mit der Matschepampe vermischt, auf dass mirakulöserweise Teig entstehe.

Die restlichen 250g Zartbitterschokolade hacken und dann untermischen.

Der Ofen wird auf 190°C vorgeheizt. Die Schokoladenmasse wird mittels zweier Teelöffel aufs Blech fabriziert. Bitte beachten, dass die schon ganz schön aufgehen, die guten.

Gebacken wird so um die 8 bis 10 Minuten, kommt halt immer auf den Ofen an. Aber nicht zu lange, die müssen innen ja noch weich sein.

Schokoladencookies! :-D

Kommentare:

Rabenfeder hat gesagt…

Oh, ich bin schon ganz aufgeregt!

Ich frage mich die ganze Zeit, was ich der guten Frau Katz im Gegenzug Gutes tun kann.
Aber ich glaube, mir kommt da eine Idee ... *grins*

FrauKatz hat gesagt…

Bei einigen habe ich übrigens die Absendeadresse dieses Mal ganz vergessen.

Hüstel. :blauerschämsmilie:

Anfragen bitte wie immer an fraukatz kringel web pünktli deheh.

A. Nym hat gesagt…

*gespanntes Warten*

Rabenfeder hat gesagt…

Keeeekse!!

*schnupper* *hmmmmm*
*knabber* *HMMMMMMM*

Die sind GÖTTLICH. Ganz ehrlich. Besonders die Schokikekse. Aber auch die Zimtschnecke. Oder doch Schoki? Oder doch Zimt? ... ;)

Lecker! Vielen, vielen Dank.

amanda james hat gesagt…

so schnell sie da waren, waren sie auch wieder weg:ugly:
ABER unglaublich lecker:nick:

ich find die zimtschnecken aber irgendwie noch a tick leckerer als die schoko-orangen-kekse.

und ich warte immernoch auf die adresse der fraukatz!

Evangelina hat gesagt…

Kekse!
Ich danke ganz herzlichst!

FrauKatz hat gesagt…

Nicht danken! Essen! Und berichten! :-D

Freut mich, dass sie bis jetzt gut ankommen. *strahl*

Rabenfeder hat gesagt…

"ich find die zimtschnecken aber irgendwie noch a tick leckerer als die schoko-orangen-kekse."

Also ... um diese Frage zu klären, müssten wir natürlich eine umfassende Studie einleiten. So mit viiiiel Testmaterial. Da reicht ja nicht so ein Keks von jedem ... :D

FrauKatz hat gesagt…

Rezepte sind in den Beitrag editiert. :-D

Undomiel hat gesagt…

Kekse angekommen, getestet und für wundervoll befunden. Absolut lecker!

Vielen Dank für die Mühe, die Rezepte und überhaupt.

Ach ja, ich war mal so frei und hab mich über das Stichwort "Pampa" informiert ;-)
Ich wünsche allen Pamparianern viel Spaß, tolle Tage und gutes Wetter!
Ich werde inzwischen die Stellung halten *leise grummel*
Eßt einen Keks für mich mit, ja?

mohrchen hat gesagt…

Eben gerade die Kekse genossen. Genau das richtige, zum Chillen nach ner DSA-Runde. Mein Verdacht hat sich bestätigt: Schokolade mit Orange gemischt ist nicht mein Favorit; der Schoko-Orangen-Keks war trotzdem lecker. Der Zimtkeks entlockte mir auf den ersten Biss ein: "Oh Himmel! Wahnsinn!"

Rabenfeder hat gesagt…

Danke für die Rezepte. *schleck*
Als erklärter Fan von Terry's Chocolate Orange liebe ich natürlich die Schokocookies.

A propos: wo ist denn die Orange in dem Rezept? *wunder*

FrauKatz hat gesagt…

Danke, danke. Das freut mich. :-D *strahl*

@Rabenfeder
Die Orange ist bei der Zartbitterschokolade dabei. Von Alnatura gibt es beispielsweise eine sehr gute 70%ige(?) mit Orangenöl (und ohne Aroma und Gedöns).

Theoretisch könnte man das Orangenöl auch selbst reinträufeln. Die Menge müsste dann aber ausgetestet werden. :grin:

Flocke hat gesagt…

Ich mochte die Zimtschnecken totaaaaaaaaaaaaal! Die Schokoladenkekse waren auch sehr lecker, aber ich bin jetzt ein Zimtschneckernfangirl! :manwe: Und ich glaub, ich muss Dir mal ne Mail schreiben zwecks Adresse.

Nazgul hat gesagt…

Auch nach, äh, fünf Tagen, die der Brief dann rumlag, weil ich nicht da war, hat's noch geschmeckt. Huld, Jubel, Dank!