Montag, 4. Mai 2009

Die 2. Hebamme XXIX – Randolfs Rache

Randolf schäumte vor Wut, als ihm seine Wachen am Morgen nach Johannas Verschwinden meldeten, dass ihr Suche im Dorf ergebnislos geblieben war.

Er schäumt also herum, besonders, als herauskommt, dass Kuno ebenfalls nicht zu finden ist.

„[...] Weshalb bringt ihr dann nicht den anderen, damit ich stattdessen den totprügle?"
„Reiß dich zusammen", zischte ihm Richenza ins Ohr. „Noch ist es nicht so weit, dass du jemanden von Christians Leuten einfach so totschlagen kannst. Das würde dir der Markgraf nicht durchgehen lassen."

Hört Randy jetzt nicht so gern und unwillig reißt er sich los. Nachdem er die Wachen losgeschickt hat, um den jungen Schmied zu holen, meckert er Richenza an, sie solle endlich aufhören, sich in seine Angelegenheiten zu mischen. Die, nicht auf den Mund gefallen, schnippt zurück, dass er bislang doch immer recht gut damit gefahren sei und er überhaupt nur so wütend sei, weil ihm diese blonde Unschuld durch die Lappen gegangen sei.

„[...] Hast es wohl nicht geschafft, sie zu besteigen?"

Darauf kommt Randy nicht drumherum, sein Radieschen ein wenig zu züchtigen, weil, so geht's ja nicht, ne?
Richenza giftet noch, dass er mal bloß aufpassen solle, weil er sich nämlich in seiner Einfalt noch um Kopf und Kragen bringen würde, aber Randy ist da recht unbesorgt. Er habe schon viel zu lange seinen *beep* eingezogen, jetzt käme der Tag der Rache.

Karl kommt an und Randy wirft ihm vor, eines seiner Pferde falsch beschlagen zu haben. Nun sei es unbrauchbar und müsse von Karl ersetzt werden.
Natürlich weiß jeder im Raum, dass das erstunken und erlogen ist, aber noch bevor Karl was sagen kann, wird er auch schon von drei Wachen verprügelt und dann in den Kerker geschleppt. Randy kommt dann auch bald nach, zieht die Peitsche und fragt Karl danach aus, wo seine Schwester sei. Der spielt den Dummen und meint, Marie wäre seit Wochen mit Marthe in Meißen.

Eine Faust im Gesicht später knört Karl hinter zusammengebissenen Zähnen hervor, dass er nicht wisse, wo Johanna sei. Randy lässt ihn ausziehen (honi soit qui ...) und peitscht ihn dann aus. Karl hält aber dicht, was wahrscheinlich daran liegt, dass er wirklich nicht weiß, wo Johanna ist.

Wobei das nun wirklich nicht soooo schwer zu erraten wäre, oder? Auf der Welt existieren schließlich nur Christiansdorf und Meißen, ausdiemaus. In Christiansdorf ist Joe nicht, also wo wird sie nun sein?

Duh. Einmal mit Profis.

Karls Frau Agnes (wir erinnern uns, der Marthe-Klon, der neulich das Kind gebar, während Pater Sebbi auf dem Dach herumlungerte und den Schornstein runterlurte) rennt nach einem Vormittag zu Emma und fragt die um Rat, was sie denn tun könne, zur Burg gehen oder was?
Nee, meint Emma, bloß nicht. Das würde nichts bringen. Beide gehen zu Jonas' Schmiede. Der hat schon Peter ausgeschickt, um Erkundigungen einzuziehen.

Peter ist schon so 'ne Allzweckwaffe, oder? Sobald es für den Plot wichtig ist, dass man irgendwas in Erfahrung bringt, wird einfach 's Peterle losgeschickt und liefert zuverlässig sämtliche Informationen, und das schon seit wenn nicht noch länger, ohne dass irgendwer von der Gegenseite auch nur die geringste Ahnung hat.
Wie praktisch.

Wie aufs Stichwort kommt Peter angewetzt und proklamiert, Karl solle ein Pferd verdorben haben und sitze deswegen im Kerker. Randy sei auch schon den ganzen Vormittag bei ihm. Gleichzeitig sieht Agnes, wie Randolf mit zehn Männern auf ihre Hütte zugehen, wo immer noch Agnes' Kind schläft. Warum sie den Säugling nicht mitgenommen hat verstehe ich auch nicht. Angelina Jolie schleppt ihre Kinners auch ständig mit sich herum und würde wahrscheinlich sogar Brad Pitt herumtragen, wenn der das nicht unmännlich fände.

Aber gut. Agnes stürzt also, trotz Warnungen, zurück zur Hütte, weil, „Mein Kind, OMG!" und so.
Jonas organisiert, dass schnell Dorfschulze (ja, als ob der feige Hund was reißen wird), Bergmeister, Bärtram und Chris' Kaplan kommen, und rennt dann Agnes hinterher, um das Schlimmste zu verhindern.

Agnes rennt also hin, Randy holt wieder die alte Geschichte von wegen Bla Pferd bla falsch beschlagen bla fünf Mark Silber als Schadenersatz heraus, Agnes gibt ihm, was sie hat, ist natürlich nicht genug, also lässt Randy sie auf den Tisch werfen, damit sie das Geld als Hure zuerst bei ihm und dann seinen Männern abarbeitet.

Wenn es halt nicht immer auf dasselbe hinauslaufen würde, heidenei aber auch!

Jonas kommt grade noch rechtzeitig, weiß aber, dass er allein die Männer nicht ewig aufhalten kann und hofft, dass der Rest schnell eintreffen wird. Was er nicht tut, also muss Jonas aufgeben und er und Agnes werden Richtung Burg geschleppt.

Der Dorfschulze weigert sich rundweg, überhaupt mitzukommen, während Chris' Kaplan mutig ein Holzkreuz nimmt und sich auf den Weg macht. Der Bergmeister kommt auch und grade noch rechtzeitig tritt er Randolf in den Weg, bevor der, seine Leute und die Gefangenen die Burg erreichen und verlangt zu wissen, was hier vorgehe.

Randy versucht, ihn auf den nächsten Tag zu vertrösten, aber Hermann bleibt unerbittlich.

„Ich glaube nicht, dass die Angelegenheit so lange warten kann", sagte Hermann fest.

Randy droht dann, ihn und seine Begleitung von seinen Leuten aus dem Weg räumen zu lassen.

Bertram zögerte keinen Augenblick, [auch sein Schwert zu ziehen], und auch Hermann legte die Hand den den Griff des langen Dolches, den er am Gürtel trug.
Das irritierte Randolf; damit hatte er nicht gerechnet. Das Bürschchen stellte keine Gefahr dar, aber er konnte unmöglich in aller Öffentlichkeit mit Waffen gegen den Bergmeister und einen Mann Gottes vorgehen.

Joah, das würde selbst der beste PR-Berater nicht mehr ausbügeln können fürchte ich.

Also lässt er zu, dass Bergmeister und Gefolge ihm auf die Burg folgen.

Bergmeister: Also, wat is nun? Was wird dem Kerl vorgeworfen?
Randy: Haja. Pferd kaputt. :leier:
Pater Hilbert: Ich sehe kein Pferd. Seid ihr bereit, aufs Kreuz zu schwören, dass es stimmt?
Randy: *tob* *brüll*
Radieschen: guckt Randy verächtlich an.
Bergmeister: 'sch müsste dem Markgraden mitteilen, dass die Förderung seines kostbaren Silbers stockt, weil ihr den Schmied eingelocht habt, der das Gezähe in Ordnung hält, ne? Just saying.
Randy: RRROOOOAAARRR!

In diese entspannte Atmosphäre des Gedankenaustauschs platzen dann Kuno und Lukas.

Lukas: Hey, hömma, lass die Schmiede frei!
Randy: Bah! Träum weiter!
Lukas: Der Markgraf weiß übrigens, wo ich bin, trallala.
Randy: Na und? Ihr habt hier nichts mehr zu sagen, ich bin jetzt hier der Obermotz! Verpiss Dich!
Lukas: Na, dann gebe ich dem Otto eben Bescheid, dass Du die Silberförderung sabotierst. Außerdem stehen draußen etliche Bergleute mit echt schlechter Laune, die lassen sich nicht mehr lange zurückhalten.
Randy: Aufruhr!
Lukas: Na, no ned ganz. Außerdem könnte ich dem Markgrafen stecken, was Du mit Chris' Mündel vorhattest, ne? Hm? Na?
Richenza: guckt Randy verächtlich an.
Randy: Mistverdammter!

Tja, muss er mit mürrischer Miene die Freilassung der Gefangenen befehlen. Der Mob vor der Tür wird beruhigt und heimgeschickt, die Verletzten versorgt und in Sicherheit gebracht.

Später, in Chris' Haus, werden Vorsichtsmaßnahmen geplant. Geheime Verstecke, Nachrichtenketten, Späher und dergleichen. Dann klemmt sich Lukas noch schnell Till unter den Arm, weil der sich in Eisenach und der Wartburg auskennt, und dann reiten die beiden auch schon wieder ab.

Die Dorfbewohner verkriechen sich in ihren Häusern, so dass von nun an eher die eigenen Leute Randys schlechte Laune abbekommen.

Wenn [...] Pater Sebastian beim Gottesdienst von den Dofbewohnern Gehorsam und Demut gegenüber denen forderte, die Gott über sie gestellt hatte, macht sich so mancher seine eigenen Gedanken und betete stumm, dass Christian bald wiederkäme.


Na. Wir arbeiten daran.

Kommentare:

amanda james hat gesagt…

"während Chris' Kaplan mutig ein Holzkreuz nimmt und sich auf den Weg macht"

hm...wieso fallen mir hier spontan alle möglichen (und unmöglichen) vampirfilme ein? außer twiglight natürlich. gegen die vampire hilft ja nichmal schlechter mundgeruch:ugly:

Fuinil hat gesagt…

njo njo njo.

Endlich bringt diese Lenderei mal Ärger über Randy. Kann ja nicht sein, hier so rumzutüdeln mit allen und niemals Folgen von haben. Pföh!

Echtjetz hier!

Sakura hat gesagt…

>>hm...wieso fallen mir hier spontan alle möglichen (und unmöglichen) vampirfilme ein? außer twiglight natürlich. gegen die vampire hilft ja nichmal schlechter mundgeruch:ugly:<<

Was stand auf diesen tollen Shirts auf der FedCon?

...and then Buffy staked Edward. The End.

Farnwedel hat gesagt…

"hm...wieso fallen mir hier spontan alle möglichen (und unmöglichen) vampirfilme ein? außer twiglight natürlich. gegen die vampire hilft ja nichmal schlechter mundgeruch :ugly:"

Keine Ahnung, ist bei mir aber auch so.

Elveny hat gesagt…

Irgendwie mag ich Richenza *g*

...and then Buffy staked Edward. The End.*roflol*